Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion

Das große HEILPFLANZEN-Kompendium

von Brigitte Addington

PRISMA(c) 2018. Die Beiträge dieses Forum stehen allen Benutzern zur freien Einsicht und Recherche offen und können in einer PDF-Version kostenlos herunter geladen werden. Ein kommerzielle Nutzung der Inhalte ist nicht erlaubt. Die Rechte der redaktionellen Beiträge sowie der Abbildungen liegen bei der Autorin. PRISMA hat die exklusive Erlaubnis der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit der Autorin und dem Verlag möglich.

Ausbildung Phytotherapie

Brigitte Addington
Zertifizierte Wildkräuterexpertin und Fachkrankenschwester
Kommunikationszentrum für Kräuterkundige weltweit, Erlenfeld 19a, 91096 Erlangen
Fon: 09131-93 172 96 oder www.sonnetra.de.


Alphabetische Schnellsuche nach Name der Heilpflanze

Echter Alant (Inula helenium)

Familie der Korbblütler

Beschreibung

Groß und prächtig leuchtet der Korbblütler im Sommer mit goldgelben Blütensonnen und lässt sich von Bienen und Hummeln umschwärmen. In der dunklen Jahreszeit ist der Wurzelstock stark ausgeprägt und kann bis zu vier Kilogramm schwer werden. Er breitet sich wild und knollig in alle Richtungen aus. Die Wurzeln verströmen beim frischen Anschnitt einen markanten Duft nach Banane, im getrockneten Zustand jedoch nach lieblichen Veilchen und Weihrauch, weshalb sie sich wunderbar zum Verräuchern eignen. Vor allem in der dunklen Jahreszeit, wenn Melancholie und Traurigkeit das Herz umschließen, vertreibt der Rauch der Alantwurzel die dunklen Wolken und bringt Lebensfreude zurück.

Vorkommen und Standort

Das ursprüngliche Heimatgebiet des echten Alants liegt in Zentralasien. Aber schon in der Antike fand er wegen seiner Heilkräfte Anwendung in Europa. Die Heilpflanze wird seither in Bauern- und Klostergärten gern kultiviert. Verwildert findet man ihn nur gelegentlich. Er bevorzugt leicht feuchte, halbschattige Standorte. Gerne wächst er auch in der Nähe von Gewässern, dort, wo sich Naturgeister und Elfen wohl fühlen. Daher wird er auch „Elfenampfer“ genannt.

Inhaltsstoffe

Die Pflanze enthält unter anderem Bitterstoffe, Kieselsäure, ätherische Öle, Stärke und viel Inulin. 1804 wurde vom Berliner Apotheker „Rose“ erstmals der Wirkstoff „Inulin“ aus dem Echten Alant isoliert. Als Stärkeersatz hilft es in der Diabetestherapie, da es den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst.

Verwendung zu Heilzwecken

Der echte Alant ist eine der ältesten Heilpflanzen und dient zur Stärkung aller Schleimhäute und der Immunabwehr. Er ist schweißtreibend, antiseptisch und reinigt das Blut. Außerdem wirkt er antibakteriell, entzündungshemmend, antiparasitär und harntreibend. Vor allem die Wurzel, aber auch Blüten und Blätter haben eine schleimlösende Kraft. Sie werden daher frisch oder getrocknet hauptsächlich bei Lungen-, Leber- und Hautkrankheiten angewendet. Das amerikanische National Cancer Institute bestätigte, dass der echte Alant eine krebshemmende Wirkung hat. Alantblätter schmecken sehr bitter, daher verwende ich meist nur die Blüten als hervorragende Dekoration im Salat und stelle aus der Wurzel einen verdauungsfördernden Kräuterlikör her. Achtung: Die Pflanze nicht in der Schwangerschaft verwenden!

Volksheilkunde und Magie

Der Sage nach entspross die Pflanze aus den Tränen der schönen Helena, welche sie bei ihrer Entführung von Griechenland nach Troja vergoss. Und zwar wuchs der Alant dort, wo ihre Tränen den Boden berührten. In Form eines Amulettes getragen, soll der Alant vor „bösen Geistern“ und Krankheiten schützen.

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht privat oder gewerblich verwendet werden!

Artikel als PDF herunterladen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen